EAGLE Central Forums
Where the EAGLE community meets. Sponsored by Stratford Digital.

Home » CadSoft Support Forums » eagle.announce.ger » EAGLE Version 7.2 freigegeben!
EAGLE Version 7.2 freigegeben! [message #158647] Thu, 27 November 2014 14:41
Walter Spermann
Messages: 540
Registered: August 2010
Senior Member
Eine neue Version von EAGLE steht ab sofort unter

http://www.cadsoft.de/download.htm

zum Download bereit.

Die Änderungen seit der Vorgängerversion sind:

* MODULE-Befehl:

- Erweiterung der Befehlssyntax um die Präfix-Festlegung mit 'prefix*'.
- Ergänzung des Modul-Dialogs um eine Eingabezeile für den Präfix.

* Ports:

- Änderung des interaktiven Verhaltens des PORT-Befehls (jetzt mehr wie PIN,
Details siehe Hilfe).
- Möglichkeit des Umbenennens von Ports im Eigenschaften-Dialog.
- Vergrößerung des Abstands vom Portnamen zum Modulrahmen.
- Verbesserte Erklärung von Selektion und Verschiebung in der Hilfe zum
PORT-Befehl.
- Hinzufügung der verfügbaren Busse zur Auswahlliste im PORT-Befehl.
- Sicherstellung des Highlightings eines selektierten Ports und der Anzeige
seines Info-Strings.
- Ignorieren des rechten Mausbuttons bei der Port-Platzierung, da dessen Orien-
tierung automatisch bestimmt wird.
- Generelle Unterstützung des automatischen Verbindens von Ports mit Netzen
bzw. Bussen beim Verschieben von Modul-Instanzen oder Platzieren kopierter
Modul-Instanzen.
- Vermeidung des Übereinander-Setzens von Ports.

* User Language:

- Neue Member module, modulepart und modulepath zu UL_PART hinzugefügt
zur besseren Unterstützung von Bauteilen in hierarchischen Schaltplänen.
- Neuer Objekttyp UL_ERROR, um auf ERC-/DRC-Fehler zugreifen zu können.
- Statement und Testfunktion hinzugefügt, um direkt auf ein Modul zuzugreifen
(z.B. if (module) module(M) { ... }).

* Verschiedenes:

- Unterstützung von benutzerdefinierten Kontextmenü-Einträgen für Modul-
Instanzen.
- Übersetzung der GUI ins Russische (ohne Hilfe und Handbücher).
- Neue Kontextmenü-Einträge 'In Bibliothek öffnen' in den Package- und Device-
Kontextmenüs im Controlpanel.
- Implementierung eines Eaglerc-Schalters Warning.Cam.DrillsAndHolesConcurrent,
um (mit Wert '0') die CAM-Prozessor-Warnung über die Ausgabe der aktuellen
Bohrungen und Löcher zu übergehen.
- Mit dem SET-Befehl kann man nun die Popup-Menüs für Dline-Werte (Einstellungen
für Bemaßungselemente) durch Setzen der Arrays für Dline_Width_Menu,
Dline_Ext_Width_Menu, Dline_Ext_Length_Menu und Dline_Ext_Offset_Menu
konfigurieren.
- Im Eigenschaften-Dialog für Modul-Instanzen wird die Combobox für den Offset
nur dann angeboten, wenn dieser verfügbar ist (auf der Schaltplan-Hauptebene)
und nur mit den (noch) verfügbaren Werten.
- COPY, PASTE, Import eines Schaltplans (PASTE from file): Wenn eine Netz aus
einem Bus zusammen mit seinem Bus kopiert wird, behalten die kopierten Netz-
segmente ihren Namen, um zu den Bezug zum Bus zu erhalten.
- Import eines Schaltplans (PASTE from file): Namen von implizit erzeugten
Signalen mit nicht angeschlossenen Power-Pin(s) werden nicht geändert,
um Inkonsistenz zu vermeiden.
- Import eines Schaltplans (PASTE from file): Im Dialog zur Netz-Benennung sind
Netze aus einem Bus oder mit nicht angeschlossenen Power-Pin(s) nicht mehr
änderbar und werden mit entsprechenden Icons und Direkthilfe angezeigt.
- Ergänzung von ERC-Warnungen bei Netzen/Bussen, die mit Ports überlappen.
- Anpassung der Datei eagle.def für die Definition der CAM-Formate.
Erhöhung der Standard-Auflösung für Gerber und Excellon auf 2.5 inch.
Die bisherige Auflösung von 2.4 inch ist weiterhin verfügbar als
GERBER_RS274X_24 und EXCELLON_24. Ebenso Unterstützung von 2.6 inch mit den
Formaten GERBER_RS274X_26 und EXCELLON_26.
- Das neue CadSoft-EAGLE-Icon wird nun in allen Fällen benutzt (klassischer
und neuer Stil).
- Der Dialog für Bestückungsvarianten wurde aus dem Boardeditor entfernt, um
Missverständnisse zu vermeiden. Die Varianten-Kombobox ist nur im Haupt-
schaltplan änderbar.
- Um verwirrende Objektnamen in hierarchischen Designs zu vermeiden, dürfen
gleiche Offsets für verschiedene Modulinstanzen nicht mehr mehrfach verwendet
werden.

* Fehlerbehebungen:

- Neues V7 EAGLE-Icon in der Auflösung 48x48.
- Behebung des Verschwindens von Attributen bei Devicesets ohne Package
nach dem Wechseln zwischen Devicesets im Bibliothekseditor.
- Vermeidung von korrupten Devices durch die Erzeugung mit Drag&Drop eines
anderen Package vom Controlpanel in ein Deviceset im Bibliothekseditor,
wenn die Packagevariante mit '' (leerer Name) benannt wird.
- Korreke Unterstützung von Drag&Drop eines Package vom Controlpanel in ein
Deviceset im Bibliothekseditor unter Linux und MAC.
- Attribute in Devicesets ohne Package gehen nicht länger verloren, nachdem eine
Packagevariante erzeugt wird.
- Die eaglecon.exe für die CAM-Batch-Verarbeitung funktioniert jetzt wieder.
- Unterstützung des Umbenennens von Polygonen von/nach hierarchischen Namen
mit dem NAME-Befehl.
- Netzklassen-Dialog: Fix für die Dialoggröße im erweiterten/reduzierten
Zustand.
- Korrektur für die Namensgenerierung im VIA-Befehl, um Namen von Netzen aus-
zuschließen, die bereits im Schaltplan verwendet werden, aber ohne Signal
im Board.
- Korrektur bezüglich Gruppen nach dem Setzen mit setgroup() in einem ULP
(z.B. hat das Verschieben von Signalen oder Netzen der Gruppe nicht funk-
tioniert).
- Sicherstellung, dass der Radius eines Kreises nicht seine Grenzen
überschreitet.
- Korrekte Handhabung von Hochkommas, wenn diese im Befehl SET CONTEXT verdop-
pelt sind.
- Beschleunigung von RATSNEST bei Boards, die viele Kontakt-Referenzen mit
Route-Wert 'any' haben.
- Die fehlende Pin-Direction wurde in der Parameterleiste wieder hinzugefügt.
- Korrektur zur Handhabung des Platzhalter-Texts '>GATE' im Device-Kontext
so wie vor Version 6.
- Das Ändern der Netzklasse für eine Gruppenauswahl von Netzen funktioniert
wieder.
- Der Tab 'General' wurde wieder zum Parameter-Dialog des Follow-me-Routers
hinzugefügt.
- Sicherstellung, dass zu einem Device im Device-Editor immer mindestens eine
Technologie existiert.
- Korrektur beim Anzeigen von Ports, die mit einem mit SHOW hervorgehobenen
Bus verbunden sind.
- Vermeidung von Junctions zwischen Ports und Bussen.
- Behebung eines Absturzes auf Windows beim Aufruf des PRINT-Befehls nach der
Deinstallation eines früher benutzten Druckers.
- Vermeidung des automatischen Verbindens von Ports mit inkompatiblen Bussen
oder Netzen beim Verschieben von Modul-Instanzen.
- COPY/PASTE vom Package-Editor ins Board oder vom Symbol-Editor in den
Schaltplan: Vermeidung von unzulässigen Wires oder Polygonen in Signallagen,
Netz- oder Bus-Layer.
- Behebung einer möglichen Inkonsistenz nach dem Umbenennen von Netzen, die
mit einem Port verbunden sind.
- Korrektur bei der Anzeige von HTML-Beschreibungen von Device und Package im
Controlpanel.
- Beschränkung von CHANGE PACKAGE/TECHNOLOGY im Board auf nicht-hierarchische
Elemente (wie auch bei VALUE).
- Autorouter: behebuBg eines möglichen Absturzes im Router-Varianten-Dialog
beim Löschen von Varianten.
- Update von V5-Zeichnungen: Ersetzung des ungültigen Zeichens 'no break space'
in Gate-, Pin- und anderen Namen.
- Korrekte Übernahme von Netzklassen beim Kopieren eines Moduls.
- Vermeidung des Verschwindens von Netzklassen, die nur in einem Modul ver-
wendet werden.
- Import eines hierarchischen Schaltplans (PASTE from file): Vermeidung einer
möglicherweise unnötigen Duplizierung identischer Module.
- Vermeidung einer Inkonsistenz nach dem Löschen von angeschlossenen Bus-Ports.
- EXPORT image monochrome: Bohrungen (von Pads, Vias und Hole-Objekten) werden
von Kupfer freigehalten.
- Vermeidung der unbeabsichtigten Deinstallation einer früher installierten
EAGLE-Version bei der Installation auf MAC.
- Vermeidung einer möglichen Inkonsistenz bei Netzklassen beim Verbinden eines
Ports mit einem Netz, welches noch kein entsprechendes Signal im Board hat.
- Vermeidung einer möglichen Inkonsistenz nach dem Umbenennen der aktuell
gewählten Bestückungsvariante.
- Behebung eines möglichen Absturzes während eines aktiven SHOW in einem kon-
sistenten Schaltplan und Board nach dem Laden eines anderen Boards oder
Schaltplans.
- Korrektur beim Verhalten von dynamisch erzeugten Netzwires beim Ändern von
Modulen durch Drag&Drop bei den Modulinstanzen.
- Vermeidung der Entstehung von Modulinstanzen mit Offsetnotation, die sich
auf dasselbe Modul beziehen und denselben Offset verwenden.
- Behebung einer möglichen Inkonsistenz nach dem Ändern des Offsets von Modul-
Instanzen, wenn mehrere Module in Verwendung sind.
- Vermeidung des unbeabsichtigten Ripups des entsprechenden Signals, wenn Segmente
des gleichen Netzes verbunden werden.

Walter Spermann
--
---------------------------------------------------------------
Walter Spermann
Software Development
CadSoft Computer GmbH
Pleidolfweg 15
84568 Pleiskirchen
Tel.: 08635/6989-10
www.cadsoft.de
---------------------------------------------------------------
Registergericht: Amtsgericht Traunstein HRB 5573
Geschäftsführer: Mark Whiteling
Previous Topic: Version 7.1.0 freigegeben!
Next Topic: EAGLE Version 7.3 freigegeben!
Goto Forum:
  


Current Time: Fri Apr 28 21:38:59 GMT 2017