EAGLE Central Forums
Where the EAGLE community meets. Sponsored by Stratford Digital.

Home » CadSoft Support Forums » eagle.support.ger » Bauteil nur für Schaltung definieren
Bauteil nur für Schaltung definieren [message #149300] Thu, 31 January 2013 07:50 Go to next message
d.oelschlaegel
Messages: 7
Registered: September 2010
Junior Member
Hallo miteinander,

möglicherweise ist die Frage schon oft behandelt worden ...

Wie kann man "sauber" ein Bauteil erzeugen, welches nur für die Schaltung
benötigt wird, da es außerhalb der Leiterplatte liegen soll.
Elektrisch sollte das Bauteil zwar PINs besitzen aber keine PADs haben, denn
diese will EAGLE stehts auf dem Board platzieren.

Eine "unsaubere" Lösung wäre das Bauteil wie gewohnt in einer lib zu erzeugen
und den Anschlüssen PADs zuzuordnen. Beim Routen muss das Teil dann ignoriert
werden.

Mit freundlichen Grüßen
Dietmar Oelschlägel
Schwarzbeck Mess-Elektronik
Re: Bauteil nur für Schaltung definieren [message #149301 is a reply to message #149300] Thu, 31 January 2013 08:26 Go to previous messageGo to next message
Tilmann Reh
Messages: 2068
Registered: October 2004
Senior Member
Dietmar Oelschlägel schrieb:

> möglicherweise ist die Frage schon oft behandelt worden ...
>
> Wie kann man "sauber" ein Bauteil erzeugen, welches nur für die Schaltung
> benötigt wird, da es außerhalb der Leiterplatte liegen soll.
> Elektrisch sollte das Bauteil zwar PINs besitzen aber keine PADs haben, denn
> diese will EAGLE stehts auf dem Board platzieren.
>
> Eine "unsaubere" Lösung wäre das Bauteil wie gewohnt in einer lib zu erzeugen
> und den Anschlüssen PADs zuzuordnen. Beim Routen muss das Teil dann ignoriert
> werden.

Wenn man bereit ist, den betreffenden Netzen feste implizite Namen
zuzuordnen, kann man das mit Supply-Pins durchaus realisieren.

Ansonsten kann man auch ein Symbol zeichnen, das eben keine Pins
enthält, und dieses im Schaltbild dann nur als "Zeichenelement"
verwenden. Netze werden dann aber nicht damit "verbunden" und wandern
entsprechend beim Verschieben auch nicht mit. Ebenso kann ERC schonmal
Meldungen bringen ("nur 1 Pin an Netz xxx"), die dann zu ignorieren sind.

Andererseits: wenn ein Bauteil nicht auf der Leiterplatte liegen, aber
dennoch mit der Schaltung verbunden sein soll: wie wird denn diese
Verbindung später erfolgen? Ich halte es für sinnvoller, dann genau
diese Verbindung (Steckverbinder, einzelne Lötpads oder was auch immer)
exakt so im Schaltbild zu zeichnen und entsprechend im Layout zu
berücksichtigen. Dann ist auch wieder der 1:1 Zusammenhang zwischen
Schaltbild und Leiterplatte in Ordnung.

Tilmann
Re: Bauteil nur für Schaltung definieren [message #149329 is a reply to message #149301] Fri, 01 February 2013 06:02 Go to previous messageGo to next message
Ein User
Messages: 56
Registered: September 2009
Member
Am 31.01.2013 09:29, schrieb Tilmann Reh:
> Ich halte es für sinnvoller, dann genau
> diese Verbindung (Steckverbinder, einzelne Lötpads oder was auch immer)
> exakt so im Schaltbild zu zeichnen und entsprechend im Layout zu
> berücksichtigen. Dann ist auch wieder der 1:1 Zusammenhang zwischen
> Schaltbild und Leiterplatte in Ordnung.
>
> Tilmann
>

Das hat manchmal auch Nachteile. Platziert man beispielsweise viele
Panel-Mount BNCs oder LEDs (oder was auch immer) die zwar physikalisch
erstmal nur 2 Drähte zum Anlöten bereitstellen aber man mittels Litze
einen Draht auf die andere Seite der Leiterplatte ziehen muss (oder der
Einfachheit halber will), hat man an der Frontplatte zwar sein Gehäuse
aber die Pads kann man ja selten getrennt vom Gehäuse platzieren.

Beispielbild aus einer eigenen Lib:
Re: Bauteil nur für Schaltung definieren [message #149332 is a reply to message #149329] Fri, 01 February 2013 07:10 Go to previous messageGo to next message
Tilmann Reh
Messages: 2068
Registered: October 2004
Senior Member
Ein User schrieb:

> Am 31.01.2013 09:29, schrieb Tilmann Reh:
>> Ich halte es für sinnvoller, dann genau
>> diese Verbindung (Steckverbinder, einzelne Lötpads oder was auch immer)
>> exakt so im Schaltbild zu zeichnen und entsprechend im Layout zu
>> berücksichtigen. Dann ist auch wieder der 1:1 Zusammenhang zwischen
>> Schaltbild und Leiterplatte in Ordnung.
>>
>> Tilmann
>>
>
> Das hat manchmal auch Nachteile. Platziert man beispielsweise viele
> Panel-Mount BNCs oder LEDs (oder was auch immer) die zwar physikalisch
> erstmal nur 2 Drähte zum Anlöten bereitstellen aber man mittels Litze
> einen Draht auf die andere Seite der Leiterplatte ziehen muss (oder der
> Einfachheit halber will), hat man an der Frontplatte zwar sein Gehäuse
> aber die Pads kann man ja selten getrennt vom Gehäuse platzieren.

Natürlich kann man das.

Wenn man zwei getrennte Pads setzen möchte, nimmt man eben auch zwei
getrennte Pads (das sind dann tatsächlich zwei Devices mit je einem Pad)
- und nicht ein Device, das den Steckverbinder als Ganzes abbildet.

Es ist grundsätzlich sinnvoll, das, was man vorhat, auch 1:1 abzubilden
und nicht irgendwelche anders gedachte Bauteildefinitionen zu vergewaltigen.

Tilmann
Re: Bauteil nur für Schaltung definieren [message #149334 is a reply to message #149329] Fri, 01 February 2013 07:38 Go to previous messageGo to next message
Hans Lederer
Messages: 297
Registered: June 2008
Senior Member
Am 01.02.2013 07:04, schrieb Ein User:
> Am 31.01.2013 09:29, schrieb Tilmann Reh:
>> Ich halte es für sinnvoller, dann genau diese Verbindung
>> (Steckverbinder, einzelne Lötpads oder was auch immer) exakt so im
>> Schaltbild zu zeichnen und entsprechend im Layout zu
>> berücksichtigen. Dann ist auch wieder der 1:1 Zusammenhang
>> zwischen Schaltbild und Leiterplatte in Ordnung.
>>
>> Tilmann
>>
>
> Das hat manchmal auch Nachteile. Platziert man beispielsweise viele
> Panel-Mount BNCs oder LEDs (oder was auch immer) die zwar
> physikalisch erstmal nur 2 Drähte zum Anlöten bereitstellen aber man
> mittels Litze einen Draht auf die andere Seite der Leiterplatte
> ziehen muss (oder der Einfachheit halber will), hat man an der
> Frontplatte zwar sein Gehäuse aber die Pads kann man ja selten
> getrennt vom Gehäuse platzieren.
>
> Beispielbild aus einer eigenen Lib:
>

Wenn man wie in diesem Beispiel Bauteile über Drähte anschließen will,
halte ich die folgende Lösung für korrekt:

• Dieses Teil nicht in das Projekt aufnehmen, also nicht in den
Schaltplan und das Board einzeichnen. Es wird ja wirklich nicht auf die
Platine bestückt und gehört auch nicht in ihre Stückliste.

• Vielmehr für jede Litze ein Lötpad (wie zB aus wirepad) einzeichnen
und vernünftig benennen, hier zB vielleicht X5-Sig, X5-Gnd1, X5-Gnd2.
Damit ist der Schaltplan richtig, die Pads bekommen auch auf dem
Bestückungsdruck passende Texte und man kann einen vernünftigen
Verdrahtungsplan für das Chassis erstellen.

• Um einen hübschen und verständlichen Schaltplan zu bekommen, kann man
dort nun an diese Pads ein Symbol (wie zB aus doku-dummy) dranmalen,
rein zur Erläuterung. Diese Pads im Schaltplan auch zusammenhalten, so
dass sie zum Teil passen.

• In der Board-Doku kann man im Layer 48 Document als Erläuterung Texte
oder eine kleine schematische Skizze neben die Pads malen, damit der
Techniker auch bequem durchblickt.

Beispielbild siehe unten.

Davon abgesehen verwende ich seit jeher ausschließlich eigene
Bibliotheken, teils auch projekt- oder kundenspezifische. Mag man
Teile aus den Eagle-Libs unverändert benutzen, kann man sie ja bequem
vom Control Panel in die eigene Lib rüberziehen.

Liebe Grüße, Hans
Re: Bauteil nur für Schaltung definieren [message #149378 is a reply to message #149300] Mon, 04 February 2013 15:52 Go to previous messageGo to next message
A. Zaffran
Messages: 2532
Registered: November 2008
Senior Member
Am 31.01.2013 08:52, schrieb Dietmar Oelschlägel:
> Hallo miteinander,
>
> möglicherweise ist die Frage schon oft behandelt worden ...
>
> Wie kann man "sauber" ein Bauteil erzeugen, welches nur für die
> Schaltung benötigt wird, da es außerhalb der Leiterplatte liegen soll.
> Elektrisch sollte das Bauteil zwar PINs besitzen aber keine PADs haben,
> denn diese will EAGLE stehts auf dem Board platzieren.
>
> Eine "unsaubere" Lösung wäre das Bauteil wie gewohnt in einer lib zu
> erzeugen und den Anschlüssen PADs zuzuordnen. Beim Routen muss das Teil
> dann ignoriert werden.
>
> Mit freundlichen Grüßen
> Dietmar Oelschlägel
> Schwarzbeck Mess-Elektronik

Das wurde extra für die Simulation für Spice ermöglicht.

ATTRIBUTE '_EXTERNAL_';
Ist im DEVICE dieses Attribute definiert, prüft Eagle für dieses
Device nicht mehr die CONNECTION. ;-)

HELP ATTRIBUTE - Absatz : Attribute in der Bibliothek
HELP PACKAGE - Absatz : Externe Devices



Mit freundlichen Grüßen / Best regards

Alfred Zaffran
--
______________________________________________________________
Alfred Zaffran Support
CadSoft Computer GmbH Hotline: 08635-698930
Pleidolfweg 15 FAX: 08635-698940
84568 Pleiskirchen eMail: <alf@cadsoft.de>
Web: <www.cadsoft.de>
Registergericht: Amtsgericht Traunstein HRB 5573
Geschäftsführer: Thomas Liratsch
______________________________________________________________

*EAGLE V6.3 availabe now!*
Re: Bauteil nur für Schaltung definieren [message #165923 is a reply to message #149378] Thu, 02 June 2016 07:36 Go to previous messageGo to next message
Urs Jggi
Messages: 2
Registered: June 2016
Junior Member
Guten Tag

Wollte auch externe Bauteile definieren wie z.B. ein Lüfter oder Distanzhalter. Deshalb habe ich ein Device erzeugt mit dem Attribute _EXTERNAL_ ohne Package. Lasse ich das bom.ulp laufen erscheint das Bauteil jedoch nicht in der Stückliste. Das ULP benötigt ein Package! Wenn ich ein Package hinzufüge erhalte ich im PCB ein unschönes "Origin" Kreuz. Gibt es da eine Lösung? Ein ULP welches das kann?

--
Um alle Bilder und Anhänge in diesem Beitrag zu sehen, besuchen Sie:
https://www.element14.com/community/message/198532
Re: Bauteil nur für Schaltung definieren [message #165926 is a reply to message #165923] Thu, 02 June 2016 09:23 Go to previous messageGo to next message
CadSoft Support
Messages: 539
Registered: September 2006
Senior Member
Am 02.06.2016 um 09:36 schrieb Urs Jäggi:
> Guten Tag
>
> Wollte auch externe Bauteile definieren wie z.B. ein Lüfter oder Distanzhalter. Deshalb habe ich ein Device erzeugt mit dem Attribute _EXTERNAL_ ohne Package. Lasse ich das bom.ulp laufen erscheint das Bauteil jedoch nicht in der Stückliste. Das ULP benötigt ein Package! Wenn ich ein Package hinzufüge erhalte ich im PCB ein unschönes "Origin" Kreuz. Gibt es da eine Lösung? Ein ULP welches das kann?
>
> --
> Um alle Bilder und Anhänge in diesem Beitrag zu sehen, besuchen Sie:
> https://www.element14.com/community/message/198532
>

Vielleicht hilft das ULP aus eagle.support.eng vom 30.5.2016

"How to create an entry in the bom from a component that is only in the
schematics and not in the board?"


--
Mit freundlichen Gruessen / Best regards
Richard Hammerl
CadSoft Support -- hotline@cadsoft.de
FAQ: http://www.cadsoft.de/training/faq/
Re: Bauteil nur für Schaltung definieren [message #165935 is a reply to message #165926] Thu, 02 June 2016 11:01 Go to previous message
Urs Jggi
Messages: 2
Registered: June 2016
Junior Member
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Mit dem ULP funktioniert es, jedoch werden auch Symbole z.B. von GND, +5V etc. aufgelistet.
Denke muss mich einarbeiten in das Skript und dann eine Anpassung machen, dass Bauteile ohne Package und mit dem Attribut "_EXTERNAL_" einbezogen werden.

--
Um alle Bilder und Anhänge in diesem Beitrag zu sehen, besuchen Sie:
https://www.element14.com/community/message/198534
Previous Topic: Ungültiger Portname
Next Topic: Neue Warnungen in Version 7.6.0 ggf fehlerhaft / Fehlerhafte Ratsnest
Goto Forum:
  


Current Time: Mon Jun 26 02:00:03 GMT 2017