EAGLE Central Forums
Where the EAGLE community meets. Sponsored by Stratford Digital.

Home » CadSoft Support Forums » eagle.announce.ger » EAGLE Version 5.7 freigegeben!
EAGLE Version 5.7 freigegeben! [message #121095] Tue, 12 January 2010 13:38 Go to next message
Klaus Schmidinger
Messages: 1460
Registered: November 2008
Senior Member
Die neue Version 5.7 von EAGLE steht ab sofort unter

http://www.cadsoft.de/download.htm

zum Download bereit.

Die Änderungen seit Version 5.6:

* Plattformen:

- Ab dieser Version ist jede EAGLE-Lizenz für alle unterstützten
Plattformen gültig, ohne zusätzliche Gebühr.

* Control-Panel:

- Die Option "Ansicht/Aktualisieren" im Menü des Control-Panels hat jetzt
die für die jeweilige Plattform typische Funktionstaste.
- Die Standard-Aktion bei einem Doppelklick oder dem Drücken der Leer- bzw.
der Eingabetaste auf einem Projekt-Verzeichnis in der Baumansicht des
Control-Panels ist jetzt, dass das Projekt geöffnet bzw. geschlossen wird.

* User Language:

- Die neuen User Language Funktionen setgroup() und clrgroup() können dazu
benutzt werden die Flags zu setzen bzw. zu löschen, die bestimmen, ob
ein Objekt innerhalb der aktuellen Gruppe liegt.
- Members in einem Array von UL_*-Objekten können jetzt direkt angesprochen
werden, wie in

UL_SMD smds[];
...
if (smds[i].x == smds[j].x)
...

* ADD-Befehl:

- Der Suchstring im ADD-Dialog wird nicht mehr verändert, wenn der ADD-Befehl
mit einem eindeutigen Bauteilnamen aufgerufen wird (aus der Kommandozeile
oder über einen Klick mit der rechten Maustaste auf den ADD-Button).

* AUTO-Befehl:

- Der AUTO-Befehl unterstützt jetzt die Auswahl von Signalnamen mit
Platzhaltern.

* BOARD-Befehl:

- Unmittelbar nachdem ein neues Board aus einem Schaltplan erzeugt wurde,
wird jetzt eine Konsistenzprüfung durchgeführt, um mögliche Probleme
sofort aufzudecken, die ansonsten unter Umständen erst später zu Tage
getreten wären.

* CUT-Befehl:

- Der CUT-Befehl löscht jetzt den Paste-Puffer, falls die Gruppe leer ist.

* DISPLAY-Befehl:

- Der DISPLAY-Dialog hat jetzt einen 'Übernehmen'-Button.

* DELETE-Befehl:

- Pads bzw. SMDs können jetzt aus einem Package in einer Bibliothek gelöscht
werden, selbst wenn das Package von einem Device benutzt wird,
vorausgesetzt das Pad bzw. SMD wird von keinem Pin in der Bibliothek
referenziert.
- Pins können jetzt aus einem Symbol in einer Bibliothek gelöscht
werden, selbst wenn das Symbol von einem Device-Set benutzt wird,
vorausgesetzt der Pin wird von keinem Pad bzw. SMD in der Bibliothek
referenziert.

* GROUP-Befehl:

- GROUP ALL selektiert jetzt auch Objekte außerhalb des definierten
Koordinatenbereichs.

* LABEL-Befehl:

- Die Koordinaten für XREF-Labels richten sich nicht mehr nach dem
umschließenden Rechteck des Netzes, sondern es werden hierfür jetzt
alle Objekte einzeln betrachtet.

* MARK-Befehl:

- Der MARK-Befehl aktualisiert jetzt die Grid-Anzeige sofort, ohne dass erst
die Maus bewegt werden muß.

* NAME-Befehl:

- Falls mehrere Objekte innerhalb des Selektionsradius liegen, bietet der
NAME-Befehl jetzt nur noch solche Objekte an, die auch wirklich einen
Namen haben.

* OPTIMIZE-Befehl:

- Der OPTIMIZE-Befehl berücksichtigt keine Luftlinien mehr.
- Der OPTIMIZE-Befehl lässt jetzt das selektierte Signal kurz aufblitzen,
um eine sichtbare Rückmeldung auf einen Mausklick zu geben.

* PAD-Befehl:

- Der PAD-Befehl kann jetzt ein Pad zu einem Package hinzufügen, selbst
wenn dieses Package von einem Device verwendet wird.

* PIN-Befehl:

- Der PIN-Befehl kann jetzt einen Pin zu einem Symbol hinzufügen, selbst
wenn dieses Symbol von einem Device-Set verwendet wird.

* PRINT-Befehl:

- Der Drucken-Dialog enthält jetzt eine Liste aller verfügbaren Drucker zur
direkten Auswahl. Auch die Ausgabe in eine PDF- oder Postscript-Datei
kann über diese Liste gewählt werden.
- Der PRINT-Befehl merkt sich jetzt, wenn der letzte Druckauftrag in eine
Datei ging.
- Der PRINT-Befehl hat eine neue Option namens PRINTER, mit der auf einem
bestimmten Drucker gedruckt werden kann.
- Die neue Option CAPTION des PRINT-Befehls kann dazu benutzt werden, eine
Bildunterschrift von der Kommandozeile aus zu drucken.
- Die neue Option PAPER des PRINT-Befehls kann dazu benutzt werden, auf eine
bestimmte Papiergröße zu drucken.
- Der Dateiname in der PRINT FILE Option kann jetzt Platzhalter für den
Namen der Zeichnung bzw. der Extension enthalten.
- Der PRINT FILE Befehl verweigert jetzt das Schreiben in eine Datei mit
einer der Dateinamenerweiterungen
.brd.sch.lbr.gpi.dri.whl.drl.ulp.epf.cam.scr.exe.com.bat.cmd.sys.dll,
um zu vermeiden, dass versehentlich Dateien überschrieben werden.

* RATSNEST-Befehl:

- Der RATSNEST-Befehl bricht nicht mehr ab, wenn er auf einen unbekannten
Signalnamen trifft, sondern listet die unbekannten Signalnamen auf und
bietet die Option, weiterzumachen.
- Wird der RATSNEST-Befehl mit einem Signalnamen aufgerufen, so berechnet
er jetzt nur noch die Polygone des angegebenen Signals, und nicht mehr
alle Polygone aller Signale.
- Das Kontext-Menü von Wires und Vias, die zu einem Signal gehören, enthält
jetzt den RATSNEST-Befehl.

* ROUTE-Befehl:

- Der ROUTE-Befehl blendet jetzt nicht mehr beim Start den aktuellen Layer
ein, sondern wartet, bis eine konkrete Luftlinie selektiert worden ist.
- Der Follow-me Router benutzt jetzt den in der Parameter-Toolbar
eingestellten Via-Durchmesser.

* SET-Befehl:

- Bei der Eingabe von Werten für den Catch_Factor bzw. Select_Factor im
SET-Befehl über die Befehlszeile werden Zahlen im Bereich [1 ... 100]
jetzt als Prozentwerte genommen, um Fehler zu vermeiden, die dadurch
entstehen, dass der Faktor nicht als Dezimalzahl zwischen [0.0 ... 1.0]
eingegeben wird.
- Mit dem neuen Parameter Option.LayerSequence kann jetzt die Reihenfolge der
Layer bei der Ausgabe bestimmt werden (siehe "Hilfe/Editor-Befehle/SET").

* SHOW-Befehl:

- Der SHOW-Befehl mit der Option '@' zeichnet jetzt das Rechteck zur
Hervorhebung des Objekts auch im jeweils anderen Fenster, wenn
Forward/Back-Annotation aktiv ist.
- Die durch den SHOW-Dialog hervorgehobenen Objekte bleiben jetzt auch nach
Schließen des Dialogs hervorgehoben (bis zum Ende des SHOW-Befehls).

* SMD-Befehl:

- Der SMD-Befehl kann jetzt ein Smd zu einem Package hinzufügen, selbst
wenn dieses Package von einem Device verwendet wird.

* UPDATE-Befehl:

- Der UPDATE-Befehl erlaubt jetzt die Auswahl mehrerer Dateien gleichzeitig
im Datei-Dialog.

* USE-Befehl:

- Der USE-Befehl erlaubt jetzt die Auswahl mehrerer Dateien gleichzeitig
im Datei-Dialog.

* VALUE-Befehl:

- Der VALUE-Befehls-Button hat jetzt auch eine History-Funktion.

* VIA-Befehl:

- Der VIA-Befehl gibt jetzt eine Fehlermeldung aus, wenn im Layer-Setup
keine Vias definiert sind.

* CAM-Prozessor:

- Der CAM-Prozessor-Treiber GERBER_RS274X_25 mit Koordinatenformat 2.5 Inch
wurde hinzugefügt.
- Bei den mitgelieferten CAM-Jobs ist jetzt nicht mehr die Option "Spiegeln"
gesetzt.

* Verschiedenes:

- Die Sortierreihenfolge von numerischen Strings, die sich nur in der
Anzahl der führenden Nullen ihrer numerischen Anteile unterscheiden,
wurde stabil gemacht (d.h. wenn sie mehrfach sortiert werden ergibt sich
immer die gleiche Reihenfolge).
- Der Eigenschaften-Dialog eines Wires zeigt jetzt auch den Winkel des Wires
an.
- Die Fortschrittsanzeige des CAM-Prozessors drängt sich nicht mehr dauernd
in den Vordergrud.
- Die Performance des Neuberechnens der Luftlinien im Board nach einem ADD-,
DELETE- oder PASTE-Befehl im Schaltplan wurde verbessert für den Fall, dass
viele Pins bearbeitet werden, die am selben Netz angeschlossen sind.
- Die Ursprungskreuze für Bauteile im Board wurden verkleinert, so dass sie
im Falle von kleinen SMD-Bauteilen nicht so sehr überlappen.
- Der Eigenschaften-Dialog eines Elements übernimmt jetzt veränderte Werte
für Koordinaten und Orientierung auch dann, wenn die "Locked"-Option
eingeschaltet ist.
- In der Online-Hilfe wurde eine allgemeine Bemerkung über die spezielle
Koordinate '(@)' hinzugefügt.
- Führende und nachfolgende Leerzeichen in Datei- und Verzeichnisnamen
werden jetzt ignoriert.
- Die Behandlung leerer Schlüssel in bom.ulp wurde korrigiert.
- Zur besseren Lesbarkeit zeigt die Schaltplan-Seitenvorschau jetzt nur mehr
die einzelne Seitennummer an, ohne die Gesamtzahl der Seiten.
- Die Behandlung von Bauteilen mit vielen Attributen im Schaltplan wurde
beschleunigt.
- Der Plausibilitätstest in den Design-Regeln prüft jetzt, ob die
Abstandsregeln für 'gleiches Signal' nicht größer sind als die für
'unterschiedliche Signale'.
- Das _OUTLINES_-Polygon wird jetzt (falls vorhanden) mit erhöhter
Genauigkeit berechnet, damit die Fräskonturen den Objekt-Umrissen besser
folgen können.
- Die Erkennung der verbundenen Teile eines freigerechneten Polygons (die
zum Beispiel im RATSNEST- oder ROUTE-Befehl verwendet wird) wurde
beschleunigt.
- Eine unnötige Abhängigkeit von libXft.so in der Linux-Version wurde
entfernt.
- Mit dem neuen SET-Parameter Interface.MouseButtonReleaseTimeout kann die
Zeit eingestellt werden, während der das Loslassen einer Maustaste die
Funktion eines Buttons auslöst, selbst wenn dieses Loslassen außerhalb
der Fäche des Buttons passierte (Standardwert 500ms).
- Der Farbindex im dxf.ulp beginnt jetzt bei 1, da AutoCAD 2007 die Farbe 0
nicht mag.
- Die Warnung des CAM-Prozessors bezüglich Polygonen, die sehr große
Datenmengen erzeugen können, wird jetzt nur mehr ausgegeben, wenn der
Layer, der das jeweilige Polygon enthält, auch wirklich geplottet wird.
- Der "Value"-Eintrag im Eigenschaften-Dialog eines Bauteils, dessen Device
"Value off" hat, enthält jetzt eine Check-Box die anzeigt, dass dieser
Wert den Standardwert (also den Device-Namen) überschreibt. Wird das
Häkchen in dieser Box entfernt, so fällt der Wert auf den Standardwert
zurück.
- Beim Öffnen eines Projekts werden Fenster, die geöffnet werden, nicht mehr
auf die aktuelle Größe der Arbeitsfläche skaliert, sondern, soweit nötig,
in Lage und Größe so verändert, dass sie vollständig auf die Arbeitsfläche
passen.
- Das Umschalten der Fenster mit Alt+0, Alt+1 etc. wird auf der Mac OS X
Plattform nicht mehr unterstützt, da bei manchen landesspezifischen
Tastaturbelegungen diese Tastenkombinationen bereits anderweitig belegt
sind.
- Die Platzhalter >SHEETNR und >SHEETS wurden eingebaut, um die Seitennummer
und die Gesamtzahl der Seiten eines Schaltplans separat verfügbar zu
machen.
- In der Online-Hilfe wurde ein Hinweis darauf hinzugefügt, wie man im
ATTRIBUTE- und LABEL-Befehl den Layer einstellen kann.
- Beim Laden eines Schaltplans werden jetzt etwaige übriggebliebene, leere
Netze automatisch gelöscht.
- Wenn eine Board-Datei, die mit einer EAGLE-Edition erzeugt worden ist,
welche nur eine Untermenge der Signal-Layer handhaben kann, mit einer
Edition geladen wird, die zusätzliche Layer handhaben kann, und das
Layer-Setup so geändert wird, dass zusätzliche Signal-Layer verwendet
werden, so werden diese jetzt automatisch angelegt.
- Die Geschwindigkeit des Pannings außerhalb des umschließenden Rechtecks
der gesamten Zeichnung wurde verbessert.

* Fehlerbehebungen:

- Die fehlende Technology beim Hinzufügen eines Strings zur
Command-Button-History des REPLACE-Befehls wurde korrigiert.
- Ein Absturz bei negativem 'number'-Parameter in der User Language Funktion
sort() wurde behoben.
- Die Behandlung von Links wie <a href="#abc"> in dlgTextView wurde
korrigiert.
- Die "Link"-Variable in dlgTextView kann jetzt dazu benutzt werden, zu
Beginn an eine vorgegebene Textstelle zu positionieren.
- Die Sortierung im INVOKE-Dialog wurde korrigiert.
- Die Behandlung von Links wie <a href="#abc"> im Control-Panel wurde
korrigiert.
- Die Wiederherstellung der Breite der Schaltplan-Seitenvorschau wurde
korrigiert für den Fall, dass die Vorschau "gedockt" ist.
- Die Behandlung des minimalen Bohrabstands im Autorouter wurde korrigiert.
- Das Auffrischen des Zeichenfensters wurde korrigiert für den Fall, dass
Einträge der Farbpalette mit dem SET-Befehl geändert wurden.
- Die Änderung "Die dynamische Berechnung der Luftlinie im ROUTE-Befehl wurde
korrigiert für den Fall, dass Layer, die Objekte enthalten, die zum
gerouteten Signal gehören, ausgeblendet sind" wurde rückgängig gemacht, da
sie zur Folge hatte, dass Segmente eines Signals, die durch Wires im
ausgeblendeten Layer verbunden sind, als nicht verbunden angesehen wurden,
wodurch die dynamische Luftlinie nicht mehr richtig berechnet wurde.
- Das Neuzeichnen von über die Board-Fläche hinausstehenden Polygonen beim
Starten des Autorouters wurde korrigiert.
- Artefakte beim Bewegen eines gesmashten Bauteils, welches die
Platzhalter >PLOT_DATE_TIME, >LAST_DATE_TIME oder >DRAWING_NAME enthält,
wurden korrigiert.
- Die Werte der Papiergrößen im PRINT-Dialog wurden korrigiert.
- Das Überspringen von Luftlinien beim Paste von einer Board- in eine
Package-Zeichnung wurde korrigiert.
- Texte und Rechtecke in benutzerdefinierten Layern eines Boards bzw.
Packages, die einen nicht-othogonalen Winkel haben, werden jetzt beim
Paste in eine Sheet- oder Symbol-Zeichnung übersprungen.
- Die Parameter des Editor-Fensters fallen nicht mehr auf Standardwerte
zurück, wenn eine andere Zeichnung geladen wird.
- Die Behandlung von Signalpolygonen im Autorouter wurde korrigiert.
- Eine ungerechtfertigte Warnung "Das Attribut '...' ist bereits im Board
definiert mit dem Wert '...'! Überschreiben?" wurde korrigiert.
- Die Funktion UL_PART.attribute[] wurde korrigiert für den Fall, dass der
tatsächliche Name des Attributes länger ist als der als Index angegebene
String, wie etwa in "ABC" und "ABCDE".
- Ein möglicher Verlust der Konsistenz nach GROUP/CUT/PASTE wurde behoben
für den Fall, dass ein Bauteil auf einem Schaltplanblatt in der Gruppe
liegt, der an einem seiner Pins angeschlossene Wire aber nicht. Nach dem
Löschen von anderen Wires dieses Netzes konnte die Konsistenz zwischen
Board und Schaltplan verloren gehen.
- Das Hinzufügen des "Abbrechen"-Buttons zur Message-Box beim Ausführen
eines Scripts in einer Bibliothek, ohne vorher etwas zum Editieren
ausgewählt zu haben, wurde korrigiert.
- Der Aufruf der User Language Funktion strxstr() ohne jeden optionalen
Parameter wurde korrigiert.
- Ein möglicher Absturz wurde behoben für den Fall, dass ein Net-Wire
komplett verschwindet dadurch, dass einer seiner Endpunkte auf den anderen
verschoben wird.
- Ein Absturz im Follow-me Router wurde behoben für den Fall, dass das
Raster und der aktuelle Layer geändert wird, während eine Luftline am
Cursor hängt.
- Bei der Definition eines neuen Bohrdurchmessers im Dialog
"Optionen/Einstellungen/Bohrsymbole/Neu" ist jetzt die Standardeinheit
die gleiche wie im Grid des Editor-Fensters.
- Die Behandlung von Kleinbuchstaben in Platzhaltertexten für Attribute im
SMASH-Befehl wurde korrigiert.
- Die Behandlung der '.tif"-Extension im EXPORT IMAGE Befehl wurde
korrigiert.
- Die Behandlung von verschachtelten Typecasts in User Language Programmen
wurde korrigiert.
- Die konsistente Behandlung der Wire-Knickwinkel im ROUTE-Befehl ohne
Autorouter-Modul wurde korrigiert für den Fall, dass Klicken mit der
rechten Maustaste und Klicks auf die Buttons in der Toolbar gemischt
werden.
- Eine unnötige zusätzliche automatische Sicherung wurde korrigiert für den
Fall, dass die automatische Sicherung in einem Editor-Fenster ausgelöst
wurde, während im anderen Editor-Fenster ein längerer Befehl läuft.
- Eine mögliche Datenverfälschung wurde korrigiert für den Fall, dass die
automatische Sicherung in einem Editor-Fenster ausgelöst wurde, während
im anderen Editor-Fenster ein längerer Befehl läuft.
- Die Anzeige von Script-Kommentaren im Control Panel, die UTF-8-Zeichen
enthalten, wurde korrigiert.
- Die Behandlung von "dead keys" unter Windows wurde korrigiert.
- Ein Absturz im Follow-me-Router beim Selektieren einer neuen Luftlinie
mit Ctrl+Linke Maustaste wurde behoben.
- Ein möglicher Absturz bei der Verwendung des Datei-Dialogs nach dem
Schließen eines Projekts wurde behoben.
- Der Aufruf von UL_ATTRIBUTE.defaultvalue für Attribute, die in der
Bibliothek definiert sind, aus dem Schaltplan heraus mit geöffnetem
Projekt, wurde korrigiert.
- Die Berechnung des Anzeige-Rechtecks im SHOW-Befehl wurde korrigiert für
den Fall, dass das angezeigte Netz-Segment nur Pin-Referenzen enthält
(keine Wires, Labels oder Junctions).
- Das Einfügen von gesmashten Bauteilen in den Schaltplan mit dem
PASTE-Befehl wurde korrigiert (in solchen Fällen ging der Attribut-Wert
verloren).
- Die Erkennung von Netzen mit nur einem angeschlossenen Pin im ERC wurde
korrigiert für den Fall, dass ansonsten nur Supply-Pins ohne zugehörige
Pads an diesem Netz angeschlossen sind.
- Die Behandlung von Backslashes und Ausrufezeichen in Namen und Werten von
Bauteilen beim Update von Dateien aus Versionen vor 5.0 wurde korrigiert.
- Ein Absturz unter Mac OS X wurde behoben für den Fall, dass das Programm
verlassen wird während das CAM-Prozessor-Fenster offen und im Vordergrund
ist.
- Der Library-Update wurde korrigiert für den Fall, dass nur Attribute mit
leeren Werten verändert wurden.
- Ein Hängenbleiben des Programms wurde korrigiert für den Fall, dass in
einem Eingabefeld, welches seinen Inhalt überprüft und momentan ungültige
Daten enthält, die rechte Maustaste gedrückt wird.
- Der EXPORT IMAGE Befehl lässt keine leere Datei mehr stehen, wenn ihm der
Speicher ausgeht.
- Der RIPUP-Befehl selektiert keine Objekte mehr, die er nicht auflösen
kann.
- Werden nach einem ERC- bzw. DRC-Lauf Fehler gemeldet, und das zugehörige
Editor-Fenster ist zu diesem Zeitpunkt minimiert, so wird es jetzt wieder
in den Vordergrund geholt.
- In der CAM-Prozessor-Meldung "Package '...' des Bauteils '...' enthält ein
Polygon das extrem große Plotdaten verursachen kann" waren der Name des
Packages und der des Bauteils vertauscht.
- Ein Verlust der Schaltplan-Seitenvorschau für den Fall, dass unter GNOME
zeitweise auf eine andere virtuelle Arbeitsfläche gewechselt wird, wurde
behoben.
- Ein Problem mit REPLACE im Board wurde behoben für den Fall, dass unmittelbar
vorher das Schaltplanfenster aus einem Script heraus geschlossen wurde.
- Die Behandlung von Zeilenumbrüchen beim Speichern von *.cam-Dateien wurde
korrigiert.
- Die Behandlung von Supply-Layern wurde korrigiert für den Fall, dass ein Board
mit Supply-Layern editiert wurde, und dann ein anderes Board geladen wurde,
welches einen oder mehrere dieser Layer nicht enthält.
- Das Verschwinden der Gruppen-Polygon-Linien für den Fall, dass der
WINDOW-Befehl während des Zeichnens eines Gruppen-Polygons benutzt wird,
wurde korrigiert.
- Die Behandlung der .dev, .pac und .sym Extensions wurde korrigiert für den
Fall, dass sie im EDIT-Dialog des Bibliotheks-Editors eingegeben werden.
- Eine Umgehungslösung für ein Problem unter Windows beim Erzeugen eines
maximierten Fensters, welches anfangs minimiert ist, wurde eingebaut.
- Die Berechnung des umschließenden Rechtecks von XREF-Labels wurde
korrigiert.
- Der DISPLAY LAST Befehl wurde korrigiert für den Fall, dass der
vorhergehende DISPLAY-Befehl keine Änderung bewirkt hat.
- Zeichen-Artefakte bei der Darstellung von SMDs wurden behoben für den Fall,
dass der Cream-Maskenparameter ungleich Null ist.
- Überlappende Texte im Layer-Setup-Dialog wurden korrigiert für den Fall,
dass nur der Top-Layer aktiv ist.
- Die Behandlung von negativen Array-Indizes in User Language Programmen
wurde korrigiert.
- Die Berechnung der Maskendaten für SMDs mit einer Roundness ungleich Null
wurde korrigiert.
- Eine mögliche Datenverfälschung wurde korrigiert für den Fall, dass ein
Script einen CONNECT-Befehl gefolgt von einem REMOVE-Befehl enthält, ohne
einen dazwischen liegenden EDIT-Befehl.
- Die Optimierung von doppelten, überlappenden Wires wurde korrigiert für
den Fall, dass sich an beiden Enden Pads oder Vias befinden.
- Die Optimierung eines Kurzen Wires, der von einem längeren Wire an einer
Stelle überlappt wird, an der ein dritter Wire endet, wurde korrigiert.
- Die Online-Hilfe für das User Language Statement 'while' wurde korrigiert.
- Die Wire-Koordinaten in UL_PIN.texts() wurden korrigiert.
- Das Verschieben von Wires und Vias im CHANGE PACKAGE Befehl wurde
korrigiert.
- Die Erkennung von Abstandsfehlern zwischen runden Pads, Vias oder SMDs
wurde korrigiert für den Fall, das der geforderte Mindestabstand größer
als 4.634mm ist.
- Eine falsche Fensterreihenfolge nach dem Wiedereinfügen einer losgelösten
Toolbar unter Linux wurde korrigiert.
- Losgelöste Parameter-Toolbars passen jetzt ihre Größe dem veränderten
Inhalt an.
- Das Setzen der Spaltenbreiten in der Attributs-Liste des Eigenschaften-
Dialogs, sowie im Change-Package-Dialog wurde korrigiert.
- Doppelte PinRefs oder Connects werden jetzt gelöscht, wenn ein Schematic
bzw. Board geladen wird.
- Ein überflüssiger UNDO-Schritt nach dem Laden eines anderen Schaltplans
aus dem Schaltplan-Editor heraus, oder nach dem Anlegen einer neuen Seite
in einem existierenden Schaltplan, wurde behoben.
- Die Fehlerbehandlung für den Fall, dass der PRINT-Befehl eine Datei zu
schreiben versucht, die gerade durch eine andere Applikation geöffnet ist,
wurde korrigiert.
- Das Neuberechnen des umschließeneden Rechtecks der Ursprungs-Schaltplanseite
wurde korrigiert für den Fall, dass ein Bauteil von einer Seite auf eine
andere verschoben wird.
- Die Darstellung von Layer-Farben und -Füllmustern in Dialogen unter
Ubuntu-Linux wurde korrigiert (Problem wurde auf Ubuntu Version 9.10
beobachtet).
- Die Darstellung des großen Cursors unter Ubuntu-Linux mit transparentem
Desktop-Effekt wurde korrigiert (Problem wurde auf Ubuntu Version 9.10
beobachtet).

Klaus Schmidinger
--
_______________________________________________________________

Klaus Schmidinger Phone: +49-8635-6989-10
CadSoft Computer GmbH Fax: +49-8635-6989-40
Pleidolfweg 15 Email: kls@cadsoft.de
D-84568 Pleiskirchen, Germany URL: www.cadsoft.de
_______________________________________________________________
Re: EAGLE Version 5.7 freigegeben! [message #121152 is a reply to message #121095] Thu, 14 January 2010 13:05 Go to previous messageGo to next message
Cadsoft
Messages: 4
Registered: October 2004
Junior Member
ja toll, gerade heruntergeladen...

Fragt nach key (also den von 5.6)
und den Instcode eingegeben (von Lizenz Eagle 5), und dann meldet das
System: Ihre Lizenz ist nicht gültig für diese Version...

Please Help. Villeicht bin ich auch zu dumm dieses Mal..

Danke

Hanns-Jürgen Mostert

Klaus Schmidinger schrieb:
> Die neue Version 5.7 von EAGLE steht ab sofort unter
>
> http://www.cadsoft.de/download.htm
>
> zum Download bereit.
>
> Die Änderungen seit Version 5.6:
>
> * Plattformen:
>
> - Ab dieser Version ist jede EAGLE-Lizenz für alle unterstützten
> Plattformen gültig, ohne zusätzliche Gebühr.
>
> * Control-Panel:
>
> - Die Option "Ansicht/Aktualisieren" im Menü des Control-Panels hat jetzt
> die für die jeweilige Plattform typische Funktionstaste.
> - Die Standard-Aktion bei einem Doppelklick oder dem Drücken der Leer- bzw.
> der Eingabetaste auf einem Projekt-Verzeichnis in der Baumansicht des
> Control-Panels ist jetzt, dass das Projekt geöffnet bzw. geschlossen wird.
>
> * User Language:
>
> - Die neuen User Language Funktionen setgroup() und clrgroup() können dazu
> benutzt werden die Flags zu setzen bzw. zu löschen, die bestimmen, ob
> ein Objekt innerhalb der aktuellen Gruppe liegt.
> - Members in einem Array von UL_*-Objekten können jetzt direkt angesprochen
> werden, wie in
>
> UL_SMD smds[];
> ...
> if (smds[i].x == smds[j].x)
> ...
>
> * ADD-Befehl:
>
> - Der Suchstring im ADD-Dialog wird nicht mehr verändert, wenn der ADD-Befehl
> mit einem eindeutigen Bauteilnamen aufgerufen wird (aus der Kommandozeile
> oder über einen Klick mit der rechten Maustaste auf den ADD-Button).
>
> * AUTO-Befehl:
>
> - Der AUTO-Befehl unterstützt jetzt die Auswahl von Signalnamen mit
> Platzhaltern.
>
> * BOARD-Befehl:
>
> - Unmittelbar nachdem ein neues Board aus einem Schaltplan erzeugt wurde,
> wird jetzt eine Konsistenzprüfung durchgeführt, um mögliche Probleme
> sofort aufzudecken, die ansonsten unter Umständen erst später zu Tage
> getreten wären.
>
> * CUT-Befehl:
>
> - Der CUT-Befehl löscht jetzt den Paste-Puffer, falls die Gruppe leer ist.
>
> * DISPLAY-Befehl:
>
> - Der DISPLAY-Dialog hat jetzt einen 'Übernehmen'-Button.
>
> * DELETE-Befehl:
>
> - Pads bzw. SMDs können jetzt aus einem Package in einer Bibliothek gelöscht
> werden, selbst wenn das Package von einem Device benutzt wird,
> vorausgesetzt das Pad bzw. SMD wird von keinem Pin in der Bibliothek
> referenziert.
> - Pins können jetzt aus einem Symbol in einer Bibliothek gelöscht
> werden, selbst wenn das Symbol von einem Device-Set benutzt wird,
> vorausgesetzt der Pin wird von keinem Pad bzw. SMD in der Bibliothek
> referenziert.
>
> * GROUP-Befehl:
>
> - GROUP ALL selektiert jetzt auch Objekte außerhalb des definierten
> Koordinatenbereichs.
>
> * LABEL-Befehl:
>
> - Die Koordinaten für XREF-Labels richten sich nicht mehr nach dem
> umschließenden Rechteck des Netzes, sondern es werden hierfür jetzt
> alle Objekte einzeln betrachtet.
>
> * MARK-Befehl:
>
> - Der MARK-Befehl aktualisiert jetzt die Grid-Anzeige sofort, ohne dass erst
> die Maus bewegt werden muß.
>
> * NAME-Befehl:
>
> - Falls mehrere Objekte innerhalb des Selektionsradius liegen, bietet der
> NAME-Befehl jetzt nur noch solche Objekte an, die auch wirklich einen
> Namen haben.
>
> * OPTIMIZE-Befehl:
>
> - Der OPTIMIZE-Befehl berücksichtigt keine Luftlinien mehr.
> - Der OPTIMIZE-Befehl lässt jetzt das selektierte Signal kurz aufblitzen,
> um eine sichtbare Rückmeldung auf einen Mausklick zu geben.
>
> * PAD-Befehl:
>
> - Der PAD-Befehl kann jetzt ein Pad zu einem Package hinzufügen, selbst
> wenn dieses Package von einem Device verwendet wird.
>
> * PIN-Befehl:
>
> - Der PIN-Befehl kann jetzt einen Pin zu einem Symbol hinzufügen, selbst
> wenn dieses Symbol von einem Device-Set verwendet wird.
>
> * PRINT-Befehl:
>
> - Der Drucken-Dialog enthält jetzt eine Liste aller verfügbaren Drucker zur
> direkten Auswahl. Auch die Ausgabe in eine PDF- oder Postscript-Datei
> kann über diese Liste gewählt werden.
> - Der PRINT-Befehl merkt sich jetzt, wenn der letzte Druckauftrag in eine
> Datei ging.
> - Der PRINT-Befehl hat eine neue Option namens PRINTER, mit der auf einem
> bestimmten Drucker gedruckt werden kann.
> - Die neue Option CAPTION des PRINT-Befehls kann dazu benutzt werden, eine
> Bildunterschrift von der Kommandozeile aus zu drucken.
> - Die neue Option PAPER des PRINT-Befehls kann dazu benutzt werden, auf eine
> bestimmte Papiergröße zu drucken.
> - Der Dateiname in der PRINT FILE Option kann jetzt Platzhalter für den
> Namen der Zeichnung bzw. der Extension enthalten.
> - Der PRINT FILE Befehl verweigert jetzt das Schreiben in eine Datei mit
> einer der Dateinamenerweiterungen
> .brd.sch.lbr.gpi.dri.whl.drl.ulp.epf.cam.scr.exe.com.bat.cmd.sys.dll,
> um zu vermeiden, dass versehentlich Dateien überschrieben werden.
>
> * RATSNEST-Befehl:
>
> - Der RATSNEST-Befehl bricht nicht mehr ab, wenn er auf einen unbekannten
> Signalnamen trifft, sondern listet die unbekannten Signalnamen auf und
> bietet die Option, weiterzumachen.
> - Wird der RATSNEST-Befehl mit einem Signalnamen aufgerufen, so berechnet
> er jetzt nur noch die Polygone des angegebenen Signals, und nicht mehr
> alle Polygone aller Signale.
> - Das Kontext-Menü von Wires und Vias, die zu einem Signal gehören, enthält
> jetzt den RATSNEST-Befehl.
>
> * ROUTE-Befehl:
>
> - Der ROUTE-Befehl blendet jetzt nicht mehr beim Start den aktuellen Layer
> ein, sondern wartet, bis eine konkrete Luftlinie selektiert worden ist.
> - Der Follow-me Router benutzt jetzt den in der Parameter-Toolbar
> eingestellten Via-Durchmesser.
>
> * SET-Befehl:
>
> - Bei der Eingabe von Werten für den Catch_Factor bzw. Select_Factor im
> SET-Befehl über die Befehlszeile werden Zahlen im Bereich [1 ... 100]
> jetzt als Prozentwerte genommen, um Fehler zu vermeiden, die dadurch
> entstehen, dass der Faktor nicht als Dezimalzahl zwischen [0.0 ... 1.0]
> eingegeben wird.
> - Mit dem neuen Parameter Option.LayerSequence kann jetzt die Reihenfolge der
> Layer bei der Ausgabe bestimmt werden (siehe "Hilfe/Editor-Befehle/SET").
>
> * SHOW-Befehl:
>
> - Der SHOW-Befehl mit der Option '@' zeichnet jetzt das Rechteck zur
> Hervorhebung des Objekts auch im jeweils anderen Fenster, wenn
> Forward/Back-Annotation aktiv ist.
> - Die durch den SHOW-Dialog hervorgehobenen Objekte bleiben jetzt auch nach
> Schließen des Dialogs hervorgehoben (bis zum Ende des SHOW-Befehls).
>
> * SMD-Befehl:
>
> - Der SMD-Befehl kann jetzt ein Smd zu einem Package hinzufügen, selbst
> wenn dieses Package von einem Device verwendet wird.
>
> * UPDATE-Befehl:
>
> - Der UPDATE-Befehl erlaubt jetzt die Auswahl mehrerer Dateien gleichzeitig
> im Datei-Dialog.
>
> * USE-Befehl:
>
> - Der USE-Befehl erlaubt jetzt die Auswahl mehrerer Dateien gleichzeitig
> im Datei-Dialog.
>
> * VALUE-Befehl:
>
> - Der VALUE-Befehls-Button hat jetzt auch eine History-Funktion.
>
> * VIA-Befehl:
>
> - Der VIA-Befehl gibt jetzt eine Fehlermeldung aus, wenn im Layer-Setup
> keine Vias definiert sind.
>
> * CAM-Prozessor:
>
> - Der CAM-Prozessor-Treiber GERBER_RS274X_25 mit Koordinatenformat 2.5 Inch
> wurde hinzugefügt.
> - Bei den mitgelieferten CAM-Jobs ist jetzt nicht mehr die Option "Spiegeln"
> gesetzt.
>
> * Verschiedenes:
>
> - Die Sortierreihenfolge von numerischen Strings, die sich nur in der
> Anzahl der führenden Nullen ihrer numerischen Anteile unterscheiden,
> wurde stabil gemacht (d.h. wenn sie mehrfach sortiert werden ergibt sich
> immer die gleiche Reihenfolge).
> - Der Eigenschaften-Dialog eines Wires zeigt jetzt auch den Winkel des Wires
> an.
> - Die Fortschrittsanzeige des CAM-Prozessors drängt sich nicht mehr dauernd
> in den Vordergrud.
> - Die Performance des Neuberechnens der Luftlinien im Board nach einem ADD-,
> DELETE- oder PASTE-Befehl im Schaltplan wurde verbessert für den Fall, dass
> viele Pins bearbeitet werden, die am selben Netz angeschlossen sind.
> - Die Ursprungskreuze für Bauteile im Board wurden verkleinert, so dass sie
> im Falle von kleinen SMD-Bauteilen nicht so sehr überlappen.
> - Der Eigenschaften-Dialog eines Elements übernimmt jetzt veränderte Werte
> für Koordinaten und Orientierung auch dann, wenn die "Locked"-Option
> eingeschaltet ist.
> - In der Online-Hilfe wurde eine allgemeine Bemerkung über die spezielle
> Koordinate '(@)' hinzugefügt.
> - Führende und nachfolgende Leerzeichen in Datei- und Verzeichnisnamen
> werden jetzt ignoriert.
> - Die Behandlung leerer Schlüssel in bom.ulp wurde korrigiert.
> - Zur besseren Lesbarkeit zeigt die Schaltplan-Seitenvorschau jetzt nur mehr
> die einzelne Seitennummer an, ohne die Gesamtzahl der Seiten.
> - Die Behandlung von Bauteilen mit vielen Attributen im Schaltplan wurde
> beschleunigt.
> - Der Plausibilitätstest in den Design-Regeln prüft jetzt, ob die
> Abstandsregeln für 'gleiches Signal' nicht größer sind als die für
> 'unterschiedliche Signale'.
> - Das _OUTLINES_-Polygon wird jetzt (falls vorhanden) mit erhöhter
> Genauigkeit berechnet, damit die Fräskonturen den Objekt-Umrissen besser
> folgen können.
> - Die Erkennung der verbundenen Teile eines freigerechneten Polygons (die
> zum Beispiel im RATSNEST- oder ROUTE-Befehl verwendet wird) wurde
> beschleunigt.
> - Eine unnötige Abhängigkeit von libXft.so in der Linux-Version wurde
> entfernt.
> - Mit dem neuen SET-Parameter Interface.MouseButtonReleaseTimeout kann die
> Zeit eingestellt werden, während der das Loslassen einer Maustaste die
> Funktion eines Buttons auslöst, selbst wenn dieses Loslassen außerhalb
> der Fäche des Buttons passierte (Standardwert 500ms).
> - Der Farbindex im dxf.ulp beginnt jetzt bei 1, da AutoCAD 2007 die Farbe 0
> nicht mag.
> - Die Warnung des CAM-Prozessors bezüglich Polygonen, die sehr große
> Datenmengen erzeugen können, wird jetzt nur mehr ausgegeben, wenn der
> Layer, der das jeweilige Polygon enthält, auch wirklich geplottet wird.
> - Der "Value"-Eintrag im Eigenschaften-Dialog eines Bauteils, dessen Device
> "Value off" hat, enthält jetzt eine Check-Box die anzeigt, dass dieser
> Wert den Standardwert (also den Device-Namen) überschreibt. Wird das
> Häkchen in dieser Box entfernt, so fällt der Wert auf den Standardwert
> zurück.
> - Beim Öffnen eines Projekts werden Fenster, die geöffnet werden, nicht mehr
> auf die aktuelle Größe der Arbeitsfläche skaliert, sondern, soweit nötig,
> in Lage und Größe so verändert, dass sie vollständig auf die Arbeitsfläche
> passen.
> - Das Umschalten der Fenster mit Alt+0, Alt+1 etc. wird auf der Mac OS X
> Plattform nicht mehr unterstützt, da bei manchen landesspezifischen
> Tastaturbelegungen diese Tastenkombinationen bereits anderweitig belegt
> sind.
> - Die Platzhalter >SHEETNR und >SHEETS wurden eingebaut, um die Seitennummer
> und die Gesamtzahl der Seiten eines Schaltplans separat verfügbar zu
> machen.
> - In der Online-Hilfe wurde ein Hinweis darauf hinzugefügt, wie man im
> ATTRIBUTE- und LABEL-Befehl den Layer einstellen kann.
> - Beim Laden eines Schaltplans werden jetzt etwaige übriggebliebene, leere
> Netze automatisch gelöscht.
> - Wenn eine Board-Datei, die mit einer EAGLE-Edition erzeugt worden ist,
> welche nur eine Untermenge der Signal-Layer handhaben kann, mit einer
> Edition geladen wird, die zusätzliche Layer handhaben kann, und das
> Layer-Setup so geändert wird, dass zusätzliche Signal-Layer verwendet
> werden, so werden diese jetzt automatisch angelegt.
> - Die Geschwindigkeit des Pannings außerhalb des umschließenden Rechtecks
> der gesamten Zeichnung wurde verbessert.
>
> * Fehlerbehebungen:
>
> - Die fehlende Technology beim Hinzufügen eines Strings zur
> Command-Button-History des REPLACE-Befehls wurde korrigiert.
> - Ein Absturz bei negativem 'number'-Parameter in der User Language Funktion
> sort() wurde behoben.
> - Die Behandlung von Links wie <a href="#abc"> in dlgTextView wurde
> korrigiert.
> - Die "Link"-Variable in dlgTextView kann jetzt dazu benutzt werden, zu
> Beginn an eine vorgegebene Textstelle zu positionieren.
> - Die Sortierung im INVOKE-Dialog wurde korrigiert.
> - Die Behandlung von Links wie <a href="#abc"> im Control-Panel wurde
> korrigiert.
> - Die Wiederherstellung der Breite der Schaltplan-Seitenvorschau wurde
> korrigiert für den Fall, dass die Vorschau "gedockt" ist.
> - Die Behandlung des minimalen Bohrabstands im Autorouter wurde korrigiert.
> - Das Auffrischen des Zeichenfensters wurde korrigiert für den Fall, dass
> Einträge der Farbpalette mit dem SET-Befehl geändert wurden.
> - Die Änderung "Die dynamische Berechnung der Luftlinie im ROUTE-Befehl wurde
> korrigiert für den Fall, dass Layer, die Objekte enthalten, die zum
> gerouteten Signal gehören, ausgeblendet sind" wurde rückgängig gemacht, da
> sie zur Folge hatte, dass Segmente eines Signals, die durch Wires im
> ausgeblendeten Layer verbunden sind, als nicht verbunden angesehen wurden,
> wodurch die dynamische Luftlinie nicht mehr richtig berechnet wurde.
> - Das Neuzeichnen von über die Board-Fläche hinausstehenden Polygonen beim
> Starten des Autorouters wurde korrigiert.
> - Artefakte beim Bewegen eines gesmashten Bauteils, welches die
> Platzhalter >PLOT_DATE_TIME, >LAST_DATE_TIME oder >DRAWING_NAME enthält,
> wurden korrigiert.
> - Die Werte der Papiergrößen im PRINT-Dialog wurden korrigiert.
> - Das Überspringen von Luftlinien beim Paste von einer Board- in eine
> Package-Zeichnung wurde korrigiert.
> - Texte und Rechtecke in benutzerdefinierten Layern eines Boards bzw.
> Packages, die einen nicht-othogonalen Winkel haben, werden jetzt beim
> Paste in eine Sheet- oder Symbol-Zeichnung übersprungen.
> - Die Parameter des Editor-Fensters fallen nicht mehr auf Standardwerte
> zurück, wenn eine andere Zeichnung geladen wird.
> - Die Behandlung von Signalpolygonen im Autorouter wurde korrigiert.
> - Eine ungerechtfertigte Warnung "Das Attribut '...' ist bereits im Board
> definiert mit dem Wert '...'! Überschreiben?" wurde korrigiert.
> - Die Funktion UL_PART.attribute[] wurde korrigiert für den Fall, dass der
> tatsächliche Name des Attributes länger ist als der als Index angegebene
> String, wie etwa in "ABC" und "ABCDE".
> - Ein möglicher Verlust der Konsistenz nach GROUP/CUT/PASTE wurde behoben
> für den Fall, dass ein Bauteil auf einem Schaltplanblatt in der Gruppe
> liegt, der an einem seiner Pins angeschlossene Wire aber nicht. Nach dem
> Löschen von anderen Wires dieses Netzes konnte die Konsistenz zwischen
> Board und Schaltplan verloren gehen.
> - Das Hinzufügen des "Abbrechen"-Buttons zur Message-Box beim Ausführen
> eines Scripts in einer Bibliothek, ohne vorher etwas zum Editieren
> ausgewählt zu haben, wurde korrigiert.
> - Der Aufruf der User Language Funktion strxstr() ohne jeden optionalen
> Parameter wurde korrigiert.
> - Ein möglicher Absturz wurde behoben für den Fall, dass ein Net-Wire
> komplett verschwindet dadurch, dass einer seiner Endpunkte auf den anderen
> verschoben wird.
> - Ein Absturz im Follow-me Router wurde behoben für den Fall, dass das
> Raster und der aktuelle Layer geändert wird, während eine Luftline am
> Cursor hängt.
> - Bei der Definition eines neuen Bohrdurchmessers im Dialog
> "Optionen/Einstellungen/Bohrsymbole/Neu" ist jetzt die Standardeinheit
> die gleiche wie im Grid des Editor-Fensters.
> - Die Behandlung von Kleinbuchstaben in Platzhaltertexten für Attribute im
> SMASH-Befehl wurde korrigiert.
> - Die Behandlung der '.tif"-Extension im EXPORT IMAGE Befehl wurde
> korrigiert.
> - Die Behandlung von verschachtelten Typecasts in User Language Programmen
> wurde korrigiert.
> - Die konsistente Behandlung der Wire-Knickwinkel im ROUTE-Befehl ohne
> Autorouter-Modul wurde korrigiert für den Fall, dass Klicken mit der
> rechten Maustaste und Klicks auf die Buttons in der Toolbar gemischt
> werden.
> - Eine unnötige zusätzliche automatische Sicherung wurde korrigiert für den
> Fall, dass die automatische Sicherung in einem Editor-Fenster ausgelöst
> wurde, während im anderen Editor-Fenster ein längerer Befehl läuft.
> - Eine mögliche Datenverfälschung wurde korrigiert für den Fall, dass die
> automatische Sicherung in einem Editor-Fenster ausgelöst wurde, während
> im anderen Editor-Fenster ein längerer Befehl läuft.
> - Die Anzeige von Script-Kommentaren im Control Panel, die UTF-8-Zeichen
> enthalten, wurde korrigiert.
> - Die Behandlung von "dead keys" unter Windows wurde korrigiert.
> - Ein Absturz im Follow-me-Router beim Selektieren einer neuen Luftlinie
> mit Ctrl+Linke Maustaste wurde behoben.
> - Ein möglicher Absturz bei der Verwendung des Datei-Dialogs nach dem
> Schließen eines Projekts wurde behoben.
> - Der Aufruf von UL_ATTRIBUTE.defaultvalue für Attribute, die in der
> Bibliothek definiert sind, aus dem Schaltplan heraus mit geöffnetem
> Projekt, wurde korrigiert.
> - Die Berechnung des Anzeige-Rechtecks im SHOW-Befehl wurde korrigiert für
> den Fall, dass das angezeigte Netz-Segment nur Pin-Referenzen enthält
> (keine Wires, Labels oder Junctions).
> - Das Einfügen von gesmashten Bauteilen in den Schaltplan mit dem
> PASTE-Befehl wurde korrigiert (in solchen Fällen ging der Attribut-Wert
> verloren).
> - Die Erkennung von Netzen mit nur einem angeschlossenen Pin im ERC wurde
> korrigiert für den Fall, dass ansonsten nur Supply-Pins ohne zugehörige
> Pads an diesem Netz angeschlossen sind.
> - Die Behandlung von Backslashes und Ausrufezeichen in Namen und Werten von
> Bauteilen beim Update von Dateien aus Versionen vor 5.0 wurde korrigiert.
> - Ein Absturz unter Mac OS X wurde behoben für den Fall, dass das Programm
> verlassen wird während das CAM-Prozessor-Fenster offen und im Vordergrund
> ist.
> - Der Library-Update wurde korrigiert für den Fall, dass nur Attribute mit
> leeren Werten verändert wurden.
> - Ein Hängenbleiben des Programms wurde korrigiert für den Fall, dass in
> einem Eingabefeld, welches seinen Inhalt überprüft und momentan ungültige
> Daten enthält, die rechte Maustaste gedrückt wird.
> - Der EXPORT IMAGE Befehl lässt keine leere Datei mehr stehen, wenn ihm der
> Speicher ausgeht.
> - Der RIPUP-Befehl selektiert keine Objekte mehr, die er nicht auflösen
> kann.
> - Werden nach einem ERC- bzw. DRC-Lauf Fehler gemeldet, und das zugehörige
> Editor-Fenster ist zu diesem Zeitpunkt minimiert, so wird es jetzt wieder
> in den Vordergrund geholt.
> - In der CAM-Prozessor-Meldung "Package '...' des Bauteils '...' enthält ein
> Polygon das extrem große Plotdaten verursachen kann" waren der Name des
> Packages und der des Bauteils vertauscht.
> - Ein Verlust der Schaltplan-Seitenvorschau für den Fall, dass unter GNOME
> zeitweise auf eine andere virtuelle Arbeitsfläche gewechselt wird, wurde
> behoben.
> - Ein Problem mit REPLACE im Board wurde behoben für den Fall, dass unmittelbar
> vorher das Schaltplanfenster aus einem Script heraus geschlossen wurde.
> - Die Behandlung von Zeilenumbrüchen beim Speichern von *.cam-Dateien wurde
> korrigiert.
> - Die Behandlung von Supply-Layern wurde korrigiert für den Fall, dass ein Board
> mit Supply-Layern editiert wurde, und dann ein anderes Board geladen wurde,
> welches einen oder mehrere dieser Layer nicht enthält.
> - Das Verschwinden der Gruppen-Polygon-Linien für den Fall, dass der
> WINDOW-Befehl während des Zeichnens eines Gruppen-Polygons benutzt wird,
> wurde korrigiert.
> - Die Behandlung der .dev, .pac und .sym Extensions wurde korrigiert für den
> Fall, dass sie im EDIT-Dialog des Bibliotheks-Editors eingegeben werden.
> - Eine Umgehungslösung für ein Problem unter Windows beim Erzeugen eines
> maximierten Fensters, welches anfangs minimiert ist, wurde eingebaut.
> - Die Berechnung des umschließenden Rechtecks von XREF-Labels wurde
> korrigiert.
> - Der DISPLAY LAST Befehl wurde korrigiert für den Fall, dass der
> vorhergehende DISPLAY-Befehl keine Änderung bewirkt hat.
> - Zeichen-Artefakte bei der Darstellung von SMDs wurden behoben für den Fall,
> dass der Cream-Maskenparameter ungleich Null ist.
> - Überlappende Texte im Layer-Setup-Dialog wurden korrigiert für den Fall,
> dass nur der Top-Layer aktiv ist.
> - Die Behandlung von negativen Array-Indizes in User Language Programmen
> wurde korrigiert.
> - Die Berechnung der Maskendaten für SMDs mit einer Roundness ungleich Null
> wurde korrigiert.
> - Eine mögliche Datenverfälschung wurde korrigiert für den Fall, dass ein
> Script einen CONNECT-Befehl gefolgt von einem REMOVE-Befehl enthält, ohne
> einen dazwischen liegenden EDIT-Befehl.
> - Die Optimierung von doppelten, überlappenden Wires wurde korrigiert für
> den Fall, dass sich an beiden Enden Pads oder Vias befinden.
> - Die Optimierung eines Kurzen Wires, der von einem längeren Wire an einer
> Stelle überlappt wird, an der ein dritter Wire endet, wurde korrigiert.
> - Die Online-Hilfe für das User Language Statement 'while' wurde korrigiert.
> - Die Wire-Koordinaten in UL_PIN.texts() wurden korrigiert.
> - Das Verschieben von Wires und Vias im CHANGE PACKAGE Befehl wurde
> korrigiert.
> - Die Erkennung von Abstandsfehlern zwischen runden Pads, Vias oder SMDs
> wurde korrigiert für den Fall, das der geforderte Mindestabstand größer
> als 4.634mm ist.
> - Eine falsche Fensterreihenfolge nach dem Wiedereinfügen einer losgelösten
> Toolbar unter Linux wurde korrigiert.
> - Losgelöste Parameter-Toolbars passen jetzt ihre Größe dem veränderten
> Inhalt an.
> - Das Setzen der Spaltenbreiten in der Attributs-Liste des Eigenschaften-
> Dialogs, sowie im Change-Package-Dialog wurde korrigiert.
> - Doppelte PinRefs oder Connects werden jetzt gelöscht, wenn ein Schematic
> bzw. Board geladen wird.
> - Ein überflüssiger UNDO-Schritt nach dem Laden eines anderen Schaltplans
> aus dem Schaltplan-Editor heraus, oder nach dem Anlegen einer neuen Seite
> in einem existierenden Schaltplan, wurde behoben.
> - Die Fehlerbehandlung für den Fall, dass der PRINT-Befehl eine Datei zu
> schreiben versucht, die gerade durch eine andere Applikation geöffnet ist,
> wurde korrigiert.
> - Das Neuberechnen des umschließeneden Rechtecks der Ursprungs-Schaltplanseite
> wurde korrigiert für den Fall, dass ein Bauteil von einer Seite auf eine
> andere verschoben wird.
> - Die Darstellung von Layer-Farben und -Füllmustern in Dialogen unter
> Ubuntu-Linux wurde korrigiert (Problem wurde auf Ubuntu Version 9.10
> beobachtet).
> - Die Darstellung des großen Cursors unter Ubuntu-Linux mit transparentem
> Desktop-Effekt wurde korrigiert (Problem wurde auf Ubuntu Version 9.10
> beobachtet).
>
> Klaus Schmidinger
Re: EAGLE Version 5.7 freigegeben! [message #121153 is a reply to message #121152] Thu, 14 January 2010 13:16 Go to previous messageGo to next message
Klaus Schmidinger
Messages: 1460
Registered: November 2008
Senior Member
On 01/14/10 14:05, h.j.mostert wrote:
> ja toll, gerade heruntergeladen...
>
> Fragt nach key (also den von 5.6)
> und den Instcode eingegeben (von Lizenz Eagle 5), und dann meldet das
> System: Ihre Lizenz ist nicht gültig für diese Version...
>
> Please Help. Villeicht bin ich auch zu dumm dieses Mal..

Das sollte eigentlich schon funktionieren (hab's gerade
nochmal getestet).

Sind Sie sicher, daß sie die richtige Lizenzdatei genommen
haben?

Klaus Schmidinger
--
_______________________________________________________________

Klaus Schmidinger Phone: +49-8635-6989-10
CadSoft Computer GmbH Fax: +49-8635-6989-40
Pleidolfweg 15 Email: kls@cadsoft.de
D-84568 Pleiskirchen, Germany URL: www.cadsoft.de
_______________________________________________________________
Re: EAGLE Version 5.7 freigegeben! [message #121156 is a reply to message #121153] Thu, 14 January 2010 13:25 Go to previous messageGo to next message
Cadsoft
Messages: 4
Registered: October 2004
Junior Member
Klaus Schmidinger schrieb:
> On 01/14/10 14:05, h.j.mostert wrote:
>> ja toll, gerade heruntergeladen...
>>
>> Fragt nach key (also den von 5.6)
>> und den Instcode eingegeben (von Lizenz Eagle 5), und dann meldet das
>> System: Ihre Lizenz ist nicht gültig für diese Version...
>>
>> Please Help. Villeicht bin ich auch zu dumm dieses Mal..
>
> Das sollte eigentlich schon funktionieren (hab's gerade
> nochmal getestet).
>
> Sind Sie sicher, daß sie die richtige Lizenzdatei genommen
> haben?
>
> Klaus Schmidinger

Danke für die schnelle Antwort...

Jaaaein... Ich habe die Datei "eagle.key" genommen, die in
Installationspfad von Eagle 5.6 in der Subdir BIN liegt.


Das müßte sie doch sein, oder??? Und der Inst-COde steht auf der
Lizenzkarte zu Eagle 5, der mit den vielen Kleinbuchstaben..

Danke nochmals

Hanns-Jürgen Mostert
Re: EAGLE Version 5.7 freigegeben! [message #121157 is a reply to message #121156] Thu, 14 January 2010 13:30 Go to previous messageGo to next message
Klaus Schmidinger
Messages: 1460
Registered: November 2008
Senior Member
On 01/14/10 14:25, h.j.mostert wrote:
> Klaus Schmidinger schrieb:
>> On 01/14/10 14:05, h.j.mostert wrote:
>>> ja toll, gerade heruntergeladen...
>>>
>>> Fragt nach key (also den von 5.6)
>>> und den Instcode eingegeben (von Lizenz Eagle 5), und dann meldet das
>>> System: Ihre Lizenz ist nicht gültig für diese Version...
>>>
>>> Please Help. Villeicht bin ich auch zu dumm dieses Mal..
>>
>> Das sollte eigentlich schon funktionieren (hab's gerade
>> nochmal getestet).
>>
>> Sind Sie sicher, daß sie die richtige Lizenzdatei genommen
>> haben?
>>
>> Klaus Schmidinger
>
> Danke für die schnelle Antwort...
>
> Jaaaein... Ich habe die Datei "eagle.key" genommen, die in
> Installationspfad von Eagle 5.6 in der Subdir BIN liegt.
>
>
> Das müßte sie doch sein, oder???

Nein. Was Sie brauchen ist eine Datei namens "license.key"
oder, falls Sie sie online erhalten haben, der Form
"<seriennummer>.key".

Klaus Schmidinger
--
_______________________________________________________________

Klaus Schmidinger Phone: +49-8635-6989-10
CadSoft Computer GmbH Fax: +49-8635-6989-40
Pleidolfweg 15 Email: kls@cadsoft.de
D-84568 Pleiskirchen, Germany URL: www.cadsoft.de
_______________________________________________________________
Re: EAGLE Version 5.7 freigegeben! [message #121158 is a reply to message #121157] Thu, 14 January 2010 13:37 Go to previous message
Cadsoft
Messages: 4
Registered: October 2004
Junior Member
Klaus Schmidinger schrieb:
> On 01/14/10 14:25, h.j.mostert wrote:
>> Klaus Schmidinger schrieb:
>>> On 01/14/10 14:05, h.j.mostert wrote:
>>>> ja toll, gerade heruntergeladen...
>>>>
>>>> Fragt nach key (also den von 5.6)
>>>> und den Instcode eingegeben (von Lizenz Eagle 5), und dann meldet das
>>>> System: Ihre Lizenz ist nicht gültig für diese Version...
>>>>
>>>> Please Help. Villeicht bin ich auch zu dumm dieses Mal..
>>> Das sollte eigentlich schon funktionieren (hab's gerade
>>> nochmal getestet).
>>>
>>> Sind Sie sicher, daß sie die richtige Lizenzdatei genommen
>>> haben?
>>>
>>> Klaus Schmidinger
>> Danke für die schnelle Antwort...
>>
>> Jaaaein... Ich habe die Datei "eagle.key" genommen, die in
>> Installationspfad von Eagle 5.6 in der Subdir BIN liegt.
>>
>>
>> Das müßte sie doch sein, oder???
>
> Nein. Was Sie brauchen ist eine Datei namens "license.key"
> oder, falls Sie sie online erhalten haben, der Form
> "<seriennummer>.key".
>
> Klaus Schmidinger
Vielen Dank, jetzt hat es geklappt...

Viele Grüße

Hanns-Jürgen Mostert
Previous Topic: EAGLE Version 5.6 zur Wahl des "Produkts des Jahres 2010" nominiert
Next Topic: EAGLE Version 5.8 freigegeben!
Goto Forum:
  


Current Time: Mon Sep 25 09:47:42 GMT 2017